Hier ist die wunderbare Möglichkeit die Baby-Klangschale DIAMANT als Babyflüsterer erster Klasse für Deine Prinzessin, Deinen Prinzen zu nutzen

Baby-Klangschale mit Puppe

Dein persönlicher Wissensdurst brachte Dich auf diese Seite, dafür ein herzliches Dankeschön. Informationen, so viel, so umfangreich, so präzise wie nur möglich in den eigenen Wissensspeicher (Gehirn) aufzunehmen, ist sicherlich auch Dein Beweggrund hier zu lesen, so darf ich wohl Deinen Besuch auf dieser Seite interpretieren.

Denn umfangreiche Information und Wissen ist alles!

Umfangreiche Gedanken über unsere Babys sind ein wichtiger Verhaltensansatz und beginnen meist mit der Frage „mache ich auch wirklich alles richtig“

Handlungen und Verhaltensweisen aus dem Instinkt heraus hat oft mehr wehrt als die Inhalte dicker Bücher. Doch von Außen kommendes Wissen hat auch die wunderbare Möglichkeit in sich, seinen „geistigen Horizont“ zu erweitern. Für uns Erwachsene ist dies meist einfach zu bewerkstelligen. Es gibt hierzu die verschiedensten Möglichkeit an Wissen zu kommen.

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

In der direkten Aussage mag dieser Satz nicht stimmig sein. Aber jede ältere Person stellt fest: In der Jugend lernte man besser als im Alter. Aus dem Alltagsgeschehen sei bemerkt: Nicht selten überlegt man verzweifelt „wie war das noch mal – wie hieß wohl dies oder jenes“, doch das Suchen im Unterbewusstsein bleibt lange ohne Erfolg.

Es soll hier auch nicht das Erlernen des alltäglichen „Grundverhalten“ wie essen, trinken, gehen, bewegen usw. angesprochen werden, sondern mehr das schulische Wissen, ohne das in unserem Kulturkreis keine Ausbildung und keine gesellschaftliche Anerkennung und Entwicklung funktionieren kann.

Wie weit sich bei Erwachsenen die eine oder andere Situation verbessern ließe, wäre sicherlich auch interessant, doch hier soll sich der Gedanke hauptsächlich auf unsere Kleinsten richten, die ihr Leben noch von grund auf gestalten und bewältigen müssen.

Und schon stellen sich die Fragen: Wann soll man beim Baby, beim Kind mit dem lehren bzw. übermitteln des „Lehrstoffes“ beginnen, der später so wichtig ist. Kann ein Gehirn eines Neugeborenen, eines Babys und eines Kleinkindes überfordert werden. Wie ist das mit dem „Buch unterm Kopfkissen?

Die Idee mit dem Buch unterm Kopfkissen ist gar nicht so schlecht. Doch wie soll das Funktionieren. Wie soll das Wissen bzw. der ganze Text ins Gehirn gelangen? Ich liege schon Nacht für Nacht auf einem Kissen das mit Daunen gefüllt ist und ich fange immer noch nicht an zu gackern? Dann muss es wohl auf eine andere Art funktionieren.

Leider ist für das Baby nach dem „durchtrennen der Nabelschnur“, nach der Geburt die ganze Wahrnehmung von Vibrationsbotschaften nun auf den Luftschall begrenzt. Allerdings kommt jetzt als Ausgleich der Blickkontakt und das Sehen dazu. Aber hierzu muss unser kleiner Liebling die Augen öffnen, was nicht durchgehend möglich ist. Die Wahrnehmung der Schwingungen in der Fötuszeit waren unserem kleinen Geschöpf aber ununterbrochen zugegen!

Hier kann meiner Überlegung nach, die Baby-Klangschale DIAMANT des Rätsels Lösung bringen.

Um diesen Gedankengang voll verständlich zu machen, geht die Überlegung zurück in die vorgeburtliche Lebensfasse, in Mammis Bauch. Der hohe Wassergehalt des Körper, der beim Erwachsenen bei ca. 70 % liegt, dürfte beim Fötus noch um die 90 % liegen. Es bedarf wohl keiner langen Erklärung, dass der Fötus somit alles was an Schwingungen durch den Körper geht, gleichzeitig auch miterlebt bzw. mitbekommt, selbst wenn bei dem kleine Geschöpf im Mamis Bauch die Wahrnehmung noch auf rein physischer Ebene abläuft.

Diese Erfahrung soll nun auf wunderbare Weise genutzt werden.

Nun dürfen diese Überlegung konkretisiert werden

Es muss für die nun fehlende Gebärmutter, der ehemaligen Wohnstätte des Babys, auf „Schwingungsebene“ ein Ersatz geschaffen werden. Am besten eine Schale, weil solch eine Schale die von ihr abgegebenen Schwingungen ringsum auf das Baby einwirken lässt. So kann es dem Baby das Gefühl – wie bei einer Engrammenrückkopplung – der einstigen „Wohnstätte“ der Gebärmutter in idealer Weise wieder geben. Das noch gespeicherte Gefühl der Geborgenheit wird für das Baby wieder unmittelbar gegenwärtig.

Darstellung eines beschwingten Babys

Darstellung eines beschwingten Babys

Jedes Familienmitglied kann sich durch die zusätzliche optimale Betreuung des Babys dann den im Tagesablauf wichtigen Freiraum schaffen und gönnen, wobei es unserem kleinen Nachwuchs an nichts fehlt. Im Gegenteil, durch die „vorschulische“ Vorbereitung auf sein Leben, bekommt er sogar noch bessere Entwicklungschancen. Mami und auch Papi sind mit Sicherheit dankbar, wenn sie hiermit eine gute Strukturierung in den Tagesablauf bringen können. Ein Baby, dass sich geborgen fühlt, wird viel mehr Rücksicht auf den Rest der Familie nehmen, als wir ihm je zutrauen würden. Es wird sich viel schneller in die Struktur der Familie einleben und eine Selbstständigkeit erlangen.

Die ersten Wochen sind für unser Kleines sehr prägungsaktiv und sollten „im Rausch der Freude“ nicht vergessen lassen, dass ein Baby vom ersten Tag an schon eine individuelle Persönlichkeit ist. Die Eltern erhoffen sich vom Kleinen Respekt, aber genauso darf unser Kleines Respekt von uns erwarten. Besonders wertvoll ist, wenn dem Baby jeder „Handgriff“ der mit ihm gemacht wird ankündigt und möglicherweise zusätzlich erklärt. So kann unser Kleines schon Beziehungen zwischen Worte und Taten aufbauen. Dies ist in erster Linie dann wichtig, wenn wir in dessen Intimsphäre eindringen, wie es beim Trockenlegen der Fall ist. Das Betreten des Raumes sollte hier selbstverständlich genauso dazu gehören, sowie das wiederholende Nennen seines Namen, auf den er später so Stolz sein darf.

Bis jetzt wurde nun der psychisch-physische Aspekt angesprochen, doch jetzt solle es um die schulischen Perspektiven gehen.

Alles was wir über unsere Sinne Wahrnehmen und auch was beim Denken daraus entstehen kann, wird als Engramm gespeichert. Trifft uns ein Reiz oder „befällt“ uns ein Gedanke, so wird das Unterbewusstsein blitzschnell nach Ähnlichem durchsucht und die Erfahrung von Damaligem ist uns – je nach Stärke der Erinnerung – unmittelbar ( mehr oder weniger scharf) gegenwärtig. Wenn auch das Gedächtnis manchmal mit „Glorifizierung“ arbeitet, so sind die meisten Erinnerungen doch sehr real.

So zeigt sich beim Baby nachweislich ein besseres Schlafverhalten, wenn im Raum ein leichtes Rauschen ist. Dieses Rauschen erinnert das Baby an das Rauschen vom Blut in Mamis Bauch. Das Rauschen ist aber nur ein Aspekt was in der Erinnerung verankert ist. Der Rhythmus der Schritte beim Gehen, das Sprechen und Singen und auch der Herzschlag, alles ist in dem noch jungen Gedächtnis schon gespeichert. So ist das Schaukeln in der Wiege ein Ersatz für das Schaukeln im Bauch.

Für Frühchen, wäre solch eine „akustische Ersatzgebärmutter“ noch wertvoller als für Normalgeborene. Gerade die bräuchten die Muttergeräusche um sich nicht „alleingelassen“ zu fühlen. Der Nährstofffluss über die Infusion reicht meines Erachtens bei diesen geschwächten Geschöpfen bei weitem nicht aus, auch wenn es ohne der heutigen Hightechmedizin von vorneherein nicht überlebungsfähig währe. Hierzu müsste allerdings der Inkubator mit der Babyklangschale kombiniert werden.

Auch wenn ein Baby noch nicht sprechen kann, so kann es mit Sicherheit die den Worten oder der Gestik innerliegenden Bedeutungen wahrnehmen, aufnehmen und im Gedächtnis speichern. Nun gehe ich über diese Anlage noch hinaus, und sage, auch das was vom Baby noch nicht verstanden wird, wird als Engramm gespeichert. Bei vorangeschrittener Reife und Schulung wird ihm dann der Inhalt zur gegebenen Zeit zugänglich und verständlich.

So kann man einem Baby das die ersten Worte schon sprechen kann, testweiße den Satz wiederholt vorgesagt „zwei und drei ist fünf“ und es wird diese Wortfolge automatisch in seinem Gedächtnis speichern. Es wird nicht lange dauern und unser kleines Geschöpf kann den Satz wiederholt aufsagen, obwohl es noch keinerlei Beziehung zur Mathematik hat. Denn es kann ja weder auf fünf zählen noch weis es dass es fünf Finger an einer Hand hat, es weis nicht einmal, dass es Zahlen sind die zusammengezählt werden. Geschweige, dass es sich um Addition handelt. Diese Bedeutung erfasst unser neuer Erdenbewohner bei gegebener Zeit dann meist Stück für Stück in der Schule.

Zurück zu unserem Gedächtnis: Hört das Kind dann „zwei und drei“ so wird in der Rückkopplung der Engramme dieser Satzteil mit den Worten „ist fünf“ automatisch ergänzt. Das gleiche Verhalten gilt für Gedichte, Geschichten, Formeln, Lehrsätze und weitere Lernstoffe. Ist ein Text gekoppelt an eine Melodie, so wie bei einem Lied, funktioniert dieser Feedback noch viel besser.

Darstellung eines beschwingten Babys

Darstellung eines beschwingten Babys

Allerdings möchte ich ganz deutlich darauf hinweisen, dass man auch hier nicht über das Ziel hinausschießen darf. Es sollte dabei im Spiel der Babys bzw. des Kindes immer der Augenmerk auf ein altersbezogenes Verhalten gelegt werden.

Beobachtungen aus dem Alltagsgeschehen zeigen uns noch viele zu erschließende Möglichkeiten.

Ein Beispiel: Von einem Hit (Schlagertext) den wir längere Zeit ein- bis zweimal pro Tag hören, können wir schon in kurzer Zeit bei einer reinen Instrumentalaufnahme den Text dann mitsingen. Sicherlich liegt das überwiegend an der Kombination von Text und Melodie. Das geht bei fremdsprachigen Schlagern sogar, auch wenn wir der Sprache nicht mal im geringsten fähig sind, geschweige dessen Bedeutung verstehen. Das ist dann wie bei einem Kind das die Rechenaufgabe aufsagen kann, ohne dass es die Bedeutung der Zahlen kennt.

Meiner Meinung nach gibt es zwar eine Kinder Mimik aber keine direkte Kindersprache. Bei der Mimik kann der Fantasie noch freier Lauf gewährt werden. Doch die Sprache ist eine andere Angelegenheit, sie ist für das gesamte Leben viel zu wichtig. Daher ist es bedeutungsvoll, schon aus Respekt für unser Kleines, die Muttersprache nicht zu verniedlichen oder zu verballhornen.

Welche Eltern sind nicht Stolz, wenn über ihr Kind gesagt wird: „Ach wie schön, ist das einkluges Kind.“ Manchmal kommt der Zusatz: „Ob es das wohl mit der Muttermilch eingesaugt hat!“ Wird das möglicherweise über Dein Kind gesagt, so brauchst Du nicht unmittelbar erklären, dass hier die Baby-Klangschale von PRIMUSONA mit im Spiel ist. Es ergibt sich zu einem speziellen Ereignis wie bei einem Geburtstag hierzu dann die passende Gelegenheit.

Wissen ist Macht

und welche Eltern sind nicht Stolz auf einen mächtigen Nachwuchs?

Der Titel dieser Seite ist „Babyflüsterer“ und dem möchte ich auch mit weiteren Überlegungen und Erklärungen gerecht werden.

Viele arterhaltende Verhalten sind seit der Entstehung, ob bei Mensch oder Tier, fest im Bewusstsein von naturhehr fest verankert. So braucht der Saugreflex vom Baby nicht erst gelernt werden, weil er „von Natur her“ schon funktioniert. Auch weitere Signale für die Grundbedürfnisse sind schon „vorprogrammiert“. Wie viel allerdings ein Baby davon beansprucht ist Charaktersache, denn einen Charakter hat es ja auch schon. Deswegen wird ein Baby sicherlich dafür dankbar sein, wenn sich zwischen Mami und ihm ein entsprechender Rhythmus einpendelt.

Doch unabhängig dieses Rhythmussees kann, ich möchte sogar sagen, sollte unser kleiner Liebling mit wohl überlegten Botschaften versorgt werden. Auf einen Tonträger können von Mami und Papi Erzählungen, Gedichte, Lieder, Waldgeräusche und Mamis Bauchgeräusche gespeichert werden. Du siehst es muss nicht unbedingt die Rechenaufgabe sein, wenn auch das Rechnen im späteren Alltag ein wichtiger Faktor ist.

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Baby durch soll eine vorzügliche Versorgung auch weniger gefährdet ist, dem plötzlichen Kindestod zu erliegen. Durch das gesamte Spektrum an Schwingungen und Nahrung, so wie es einst in Mamis Bauch war ist das Stillen und das Schlafen insgesamt verbessert und die Ehestreitigkeiten und Depressionen somit (fast) auszuschließen. Vor allem auch, da der Papi angehalten ist, die Tonträger mit den verschiedensten Inhalten zu erstellen. Du siehst, hier bietet sich für verantwortungsbewusste Eltern und auch eventuelle Betreuer eine fantastische Möglichkeit die es zu nutzen gilt.

Was bis jetzt noch gar nicht angesprochen wurde die mögliche Wechselwirkung der DNS, H2O und dem Gedächtnis

Bekannt ist, dass das Wasser ein Gedächtnis hat. Die Eiskristallbilder von dem Japaner Dr. Masaru Emoto machen auf wunderbare weise dies deutlich. Im belasteten Wasser das keine Kristallbildung mehr zeigte, werden nach der Einwirkung der PRIMUSONA Schwingungen wieder wunderbare Eiskristalle gebildet. Am deutlichsten hierbei ist die Wirkung der CD 04 anzusehen, die auch für das Wasserelement angesehen werden kann. Diese Schwingung wirkt auf die Lymphe, die Blase, den rechten Fuß, den linken Busen, den Unterkiefer und vieles mehr.

Solch ein gedankliche Ausflug sei erlaubt, da er doch sehr deutlich die Schwingungseinwirkung auf Wasser bildhaft zeigt. Wenn sogar schon in Wasserkristallen erkennbar ist, was Schwingungen auf wunderbare Weise bewirken können, sollte solch ein Wissen auch nicht ungenutzt bleiben.

Beim Baby ist der Wassergehalt noch bis zu 90 %. Der dann beim Erwachsenen sich auf ca. 70 % einpendelt. Da das H2O der Körperflüssigkeit bewiesenermaßen nicht nur wasserlösliche Elemente beinhaltet. So kann mit großer Sicherheit davon ausgegangen werden, dass sich auch schwingende Einwirkungen dort befinden. Dies macht doch sehr deutlich, wie wichtig es auch ist, welcher Wortschatz auf unseren kleinen Liebling einwirkt.

Ob mit dem Wassergehalt des Körpers und der Gedächtnisfähigkeit ein Zusammenhang besteht oder zumindest ein geringer Einfluss möglich ist, wurde sicherlich bis Dato noch nicht bedacht und erforscht. Sicher ist nur, dass Kinder schneller und besser als Erwachsene Informationen im Gedächtnis speichern.

Daher ist es gewiss eine fantastische Idee mit Hilfe der Baby-Klangschale DIAMANT unserm kleinen Engelchen auch geistige Nahrung zu geben.

Denn das Baby lebt nicht von Milch allein.

Ihr seht, das glücklichste Baby der Welt zu haben ist kein Traum mehr, dieser Wunsch kommt durch die Baby-Klangschale PRIMUSONA der Realität ein gutes Stück näher.