Beobachtungen die so ganz Nebenbei geschehen
.

Es sind hier Berichte von Beobachtungen die im Zusammenhang mit der Wirkung der PRIMUSONA Schwingungen stehen, die generell nicht zum Gesundheitsaspekt zu zählen sind, aber dennoch als hoch interessant angesehen werden können.

.
Es würden auch schon zu früheren Zeiten von den Schwingungen der Tontherapie PRIMUSONA interessante Beobachtungen gemacht, doch leider ohne Bilddokumente, daher wird auf diese hier verzichtet.

PRIMUSONA Riesentomate 2013

.
Als Dokument dienen die Bilder die den jeweiligen Berichten beigefügt sind, wie hier zum Beispiel.
.
Ein Jahr zuvor kaufte ich ganz normale Fleischtomaten-Pflanzen. Die Kerne aus den Früchten bewahrte ich auf und stupfte sie im März in meinen „Ansäkasten“. Nach dem Umtopfen blieben sie noch bis Anfang Mai im Haus.
.

Hier als Beispiel die Tomate aus dem Jahre 2013 mit 850 Gramm.

Riesentomate PRIMUSONA 2014

PRIMUSONA Riesentomate 2015

.
.
2014 brachte die größte der Tomaten 935 Gramm auf die Waage.

.

2015 brachte die größte der Tomaten 895 Gramm auf die Waage.

tomate-4-2016

PRIMUSONA Riesentomate 2016

.
.
Doch dieses Jahr (2016) wurden in der Größe der PRIMUSONA Tomaten alle Erwartungen übertroffen.
.
Möglicher Grund: Dieses Jahr machte ich die Aussaat in der Aussaatkiste im Klangraum.
.
Auch nach dem erste umpflanzen (pigieren) in Töpfe mit ca. 12 cm blieben die Tomatenpflanzen im Klangraum.

PRIMUSONA-Tomate 2017

 PRIMUSONA Riesentomate 2017

.
.
Auch im Jahre 2017 gab es wieder eine PRIMUSONA Tomatenernte.
.
Mit 1290 Gramm war sie nur gering leichter als die schwerste Tomate von 2016.
.
Insgesamt waren noch nie so viele Tomaten über 700 Gramm schwer. Meines Erachtens liegt es daran: Dieses mal hatten die Samen die Gelegenheit im Klangraum zu keimen.

Teil der Tomatenernte 2017

 PRIMUSONA Riesentomate 2017

.
.
Hier schon mal zwischendurch ein Ergebnis der Tomatenernte.
.
Das Ei links unten ist zum Größenvergleich.
.

Eine weitere Beobachtung die ich im Bezug „Schwingungen – Pflanzen“ mache, ist, dass das Wachstum überwiegend in Richtung Schwingungsquelle sich ausrichtet und nicht nach dem Licht. Dennoch ist die Blattstellung auf optimalen Lichteinfall gerichtet. So auch bei der Kapuziererkresse, die nicht Richtung Sonne wuchs, sondern in Richtung Hauswand, weil dahinter die Schwingungsquellen der Klangtherapie sind.
.

Wenn auch die Schwingungsquelle im Haus ist, so setzt sich die Schwingung dennoch über der Boden und die Wand nach Aussen fort.

kapuzinerkresse

In Richtung Schwingungsquelle wachsende Kapuzinerkresse

Besonders auffällig ist auch, dass ohne irgendwelche Schutzmaßnahme weder Mehltau noch die weiße Fliege an den Tomatenpflanzen ist. Auch auf der Rose dahinter ist keinerlei Blattlaus zu sehen.

kaputzienerkresse-2

Die Kapuzinerkresse bleibt lieber an der Hauswand (Schwingungsquelle) als dass sie in Richtung Sonne wächst.

Meine zuvor erwähnte Feststellung wird auch hier bestätigt. Sonst würde sich die Kapuzinerkresse wohl kaum so an die Hauswand schmiegen.

Zu den Tomatenpflanzen ist hier zu sagen, dass die ungeschützte Sonneneinwirkung die Pflanzen doch etwas in Mitleidenschaft brachte.

Auch waren hier schon viele der Früchte abgeerntet.
.

kaputzinerkresse-3

In Richtung Schwingungsquelle wachsende Kapuzinerkresse

Nun möchte ich nach vier Wochen Dir zeigen, dass die Wuchsrichtung der Kaputzinerkresse immer noch richtung Klangquelle der Tontherapie PRIMUSONA ausgerichtet ist.

.
Es ist schon toll zu sehen, dass dieser Kaptzinerkresse diese Schwingungen wichtiger sind als die Sonne.

kaputziner-kresse-01-11-16

In Richtung Schwingungsquelle wachsende Kapuzinerkresse.

Schade dass das Wachstum nun zuende geht, es ist der 01.11.2016 und trübes Wetter angesagt.