Die sieben Chakren und die Möglichkeit der Kundalini-Stärkung
.

Hier wird der Versuch gemacht, die Chakren mathematisch zu betrachten. Der Grund und die Möglichkeit sind die Speichenzahlen der einzelnen Chakren und daraus folgendr Elemente-Zuordnung.
.
Mit einer speziellen Formel umgerechnet, können die sieben Chakren wie folgt zugeordnet werden:

chakra-3.
Das Sahasrara- oder Kronen-Chakra mit 972 Speichen
ist dem Luft-Element zuzuordnen.
.
Das Ajna- oder Stirn-Chakra mit 96 Speichen
ist dem Feuer-Element zuzuordnen.
.
.
.
Das Vashudda- oder Hals-Chakra mit 16 Speichen.
ist dem Erd-Element zuzuordnen.
.
Das Anahata- oder Herz-Chakra mit 12 Speichen
ist dem Feuer-Element zuzuordnen.
.
.
Das Manipura- oder Solar– bzw Nabel-Chakra mit 10 Speichen
ist dem Wasser-Element zuzuordnen.
.
Das Svadhisthana- oder Milz-Pankreas-Chakra mit 6 Speichen ist dem Feuer-Element zuzuordnen.
.
Das Muladhara- oder Wurzel-Chakra mit 4 Speichen
ist dem Erd-Element zuzuordnen.

.
Meine Einteilung zu den vier Elementen sind wie folgt begründet:

.
Das Wurzel-Chakra heißt ja so, weil es die Verbindung zur Erde haben sollte. Der Hals (Hals-Chakra) kann als etwas Mechanisches (es verbindet den Kopf mit dem Rumpf) angesehen werden. Somit Element-Erde.
.
In Milz und Pankreas, im Herz und im Stirn-Chakra läuft jeweils ein (organischer) Prozess ab und jeder Prozess braucht Sauerstoff. Z. B.  verbraucht das Gehirn ca. 20 % des aufgenommenen Sauerstoffes. Somit das Element-Feuer.
.
Das Solar-Chakra gleicht einer fließenden Energie, darum Element-Wasser.
.
Und das Scheitel-Chakra mit seinen 972 Speichen entspricht dem Element-Luft.

.
Erläuterung:

.
Warum meine Erklärung der Kundalini mit ihren Chakren von der üblichen Beschreibung abweicht, soll die Schilderung meines Versuches zeigen.
.

Ein ca. 60 jähriger Musiker (Studio – Klavier und Cello) der Philharmonie Bremen war bei mir für 14 Tage zu Besuch. Ich bat ihn, für einen speziellen Versuch auf meinem Musik- bzw. Klangstuhl Platz zu nehmen. Ich erklärte ihm, dass ich nun einen speziellen Klangaufbau mache und er möge mir jeweils am Körper andeuten wo er die Schwingungen fühle.
.
Sodann gab ich, nach meiner erdachten Formel den Ersten errechneten Ton ein und er sagte, dass er diesen im Unterbauch spüre. Bei den weiteren Tönen ging seine Deutung demensprechend der Chakren nach oben, bis er den letzten der sieben Töne im „Schädeldach“ spürte.
.
Das Wichtigste bei diesem Versuch war, dass diese Person die Wort Chakra und Kundalini in seinem ganzen Leben noch nie gehört hatte und dementsprechend auch nicht wissen konnte, was der Grund meines Versuches war.
.
Bei Personen die eine Kenntnis der Chakren haben, wundert es wohl kaum, wenn sie diese Wirkung des Klangaufbaues dementsprechend deutlich wahrnehmen.
.
Da nun mal Töne auch zugeordneten Farben entsprechen und die Farben wiederum bestimmten Elementen, kann angenommen werden, dass:

Das C dem Erdelement (grün), das E dem Wasserelement (blau) das G dem Feuerelement (rot) und das H dem Luftelement (gelb) entspricht. Die Farben sind allerdings nicht immer in reinem Color, wie man sich die Farbe im Allgemeinen vorstellt. Aber hierzu gibt es auch Tabellen zum nachsehen.
.
Bei weiteren Klangübertragungsversuchen, auf die ich jetzt nicht weiter eingehen will, hat sich dies auch bestätigt.
.
Nun bleibt es Dir selbst überlassen, ob Du auch mal eine Chakra-PRIMUSONA- Klangsitzung machen möchtest.

.
Tierische Begebenheit

.
Die Behandlung eines überaus nervösen Pferdes (es konnte von niemand geritten werden) brachte auch mit jedem der 12 Töne kein erwünschtes Ergebniss. So kam die Tiertherapeutin auf die Idee, bei diesem Pferd es mit der Chakra-Sitzung zu probieren.
.
Der Erfolg war fantastisch – es wurde “fromm wie ein Lamm.”
.
Dies hielt ca. 6 Tage an, danach wurde das Pferd wieder “nervös.”
.
Nach erneuter Chakra-Sitzung zeigte das Pferd wieder sein frommes Verhalten, und nach jeder Chakra-Sitzung verlängerte sich dieser wunderbare Zustand.
.
Dies ist ein wunderbares Zeugnis, dass sich die Wirkungen der Tontherapie PRIMUSONA nicht nur im Physischem zeigen, sondern dass  diese  Wirkungen sich auch im Psychischem (Feinstofflichen) entfalten können.

.
P.S.: Überall wird z. B. das Wurzelchakra mit in der Farbe ROT dargestellt. Rot ist doch das Feuerelement und was geschieht wenn Wurzeln, anstatt in die Erde ins Feuer gegeben werden???
.
Die Antwort hierauf kannst Du Dir selber geben!

.
Mehr brauche ich hierzu wohl nicht erklären!